Weitere Internetangebote
Ortenauer Bündnis Für Familien
Elterntelefon 0800 1110550
Ortenauer STÄRKE
Frühe Hilfen Ortenaukreis

Voraussetzungen für die Tätigkeit als Tagespflegeperson

Neben der Freude an der Entwicklung von Kindern benötigen Sie fachliche Kenntnisse und Fähigkeiten, die für die Kindertagespflege wichtig sind. In Kursen von insgesamt 160 Stunden können Sie diese Qualifikation nach dem Curriculum des Deutschen Jugendinstituts erwerben. Bewerberinnen mit pädagogischer Ausbildung (Fachkräfte nach § 7 KiTaG) brauchen nur 30 Stunden zu absolvieren. Für die Teilnahme erhalten Sie ein Zertifikat.


Termine für Qualifizierungskurse


Tagespflegepersonen brauchen grundsätzlich vom Jugendamt eine Erlaubnis zur Kindertagespflege. Dazu führt die Mitarbeiterin des für Sie zuständigen Trägers der Kindertagespflege mit Ihnen ein Gespräch und besucht Sie in den Räumen, in denen Sie Kinder betreuen wollen. Vor der Erlaubniserteilung ist dem Jugendamt im Zuge eines verbesserten Kinder- und Jugendschutzes ein erweitertes Führungszeugnis nach § 30a Bundeszentralregistergesetz (BZRG) von der Tagespflegeperson sowie allen über 18-jährigen Haushaltsangehörigen vorzulegen. Außerdem sind eine Gesundheitserklärung, ärztliche Bescheinigung und ein Nachweis über die Teilnahme an einem Erste-Hilfe-Kurs einzureichen.


Die Erlaubnis des Jugendamtes ist erforderlich,wenn jemand ein Kind

·         außerhalb der Wohnung der Eltern (Erziehungsberechtigten)

·         während eines Teils des Tages

·         mehr als 15 Stunden wöchentlich

·         gegen Entgelt

·         länger als drei Monate betreuen will.


Die Erlaubnis ist auf 5 Jahre befristet.

Sie können Kinder in Ihrem Haushalt betreuen, im Haushalt der Eltern oder in anderen geeigneten Räumen.

Persönliche Merkmale

Fachliche Merkmale